Hepberger Feuerwehr legt Leistungsprüfung - “Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz” ab

30. April 2016
Aktive
Am Samstag, 30.04.2016, legten zwei Gruppen, das Leistungsabzeichen “Technische Hilfeleistung” ab.

Unter den kritischen Augen der Schiedsrichter Kreisbrandrat (KBR) Martin Lackner, Kreisbrandmeister (KBM) Franz Waltl und Kreisbrandmeister (KBM) Florian Schneider mussten die Teilnehmer Gerätekunde als Truppaufgabe und den kompletten Aufbau für einen fiktiven PKW-Unfall in höchstens 240 Sekunden ablegen - dazu gehörte die Vornahme und Bedienen aller Rettungsgeräte, sicheres Unterbauen des Unfallfahrzeugs, Verletztenbetreuung, Sicherstellen des Brandschutzes und Statusmeldungen an die Leitstelle abgeben.
Alle zwei Gruppen lösten die Aufgaben in der vorgegebenen Sollzeit, ohne Fehler und zur vollen Zufriedenheit der Schiedsrichter.
Der Erwerb des Leistungsabzeichen soll den Aktiven in einer intensiven Übungsphase (drei Wochen lang, Abends, beinahe täglich)  die Gelegenheit geben ihren eigenen Ausbildungsstand zu verbessern und so Sicherheit im Ernstfall zu erlangen.
Abschließend konnten die 14 Teilnehmer ihr  THL-Leistungsabzeichen von den Schiedsrichtern und Bürgermeister entgegen nehmen.
Abgelegt haben Stufe 2 (Silber): Karmann René, Wittmann Bernhard, Drätzl Michael, Spiel Tobias, Vogl Fabian, Schneider Michael, Harbauer Tanja, Beer Wolfgang, Pötzsch Susann, Wittmann Michael, Schießl Marina, Beer Ramona Stufe 1 (Bronze): Hesse Veronika, Mehmetaj Ismet.