Leistungsprüfung “Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz” erfolgreich abgelegt

30. September 2018
Aktive
Zwei Gruppen der Hepberger Feuerwehr erhalten das THL-Leistungsabzeichen

Am 29.09.2018 legten erfolgreich zwei Gruppen der Hepberger Feuerwehr die Leistungsprüfung “Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz” ab.
Die Teilnehmer mussten dabei ihr Wissen der Gerätekunde unter Beweis stellen  und den kompletten Aufbau für einen fiktiven PKW-Unfall in höchstens 240 Sekunden ablegen - dazu gehörte die Vornahme und Bedienen aller Rettungsgeräte, sicheres Unterbauen des Unfallfahrzeugs, Verletztenbetreuung, Sicherstellen des Brandschutzes und Statusmeldungen an die Leitstelle abgeben.
Bewertet wurde die Prüfung von Kreisbrandinspektor Franz Waltl, Kreisbrandmeister Alexander Heimisch und Schiedsrichter Michael Drätzl.
Alle zwei Gruppen lösten die Aufgaben in der vorgegebenen Sollzeit, ohne Fehler und zur vollen Zufriedenheit der Prüfer.
Der Erwerb des Leistungsabzeichen soll den Aktiven in einer intensiven Übungsphase (drei Wochen lang, Abends, beinahe täglich)  die Gelegenheit geben ihren eigenen Ausbildungsstand zu verbessern und so Sicherheit im Ernstfall zu erlangen.
2. Bürgermeister Peter Hirsch dankte im Namen der Gemeinde den Teilnehmern für Ihr Engagement und stellte Fest das die Hepberger Feuerwehr mit der abgelegten Prüfung einmal mehr unter Beweis gestellt hat wie gut sie aufgestellt ist.
Abschließend konnten die 16 Teilnehmer ihr  THL-Leistungsabzeichen entgegen nehmen.
Abgelegt haben:
Stufe 3 (Gold): Karmann René, Wittmann Bernhard, Spiel Tobias, Vogl Fabian, Schneider Michael, Harbauer Tanja, Beer Wolfgang, Beer Ramona
Stufe 2 (Silber): Mehmetaj Ismet
Stufe 1 (Bronze): Hartl Daniel, Loewel Martin, Karmann André, Karl Anja, Blank Hannes, Harbauer Luca, Michael Alexander